Home

Reisen in Frankreich

Kathedrale Notre-Dame von Rouen

Die Kathedrale Notre-Dame bildet den Mittelpunkt der Altstadt von Rouen. Das gotische Bauwerk zählt zu den schönsten Kirchen Frankreichs. Fasziniert von dem Denkmal malte Claude Monet die Serie "Kathedrale von Rouen".

Rouen - Kathedrale Notre-DameIn Rouen ist eine der schönsten Kirchen Frankreichs zu bewundern. Als herausragendes Denkmal der Stadt Rouen gilt die im gotischen Baustil (s. auch Stilrichtungen in der Architektur) errichtete Kathedrale Notre-Dame de l’Assomption. Sie bildet den Mittelpunkt der historischen Altstadt. Umringt von geschäftigen Straßen und ruhigen Gassen überragt das prächtige Gebäude hoheitsvoll die Häuser der Stadt Rouen. Schon Claude Monet inspirierte die Kathedrale an der Seine. Von der Atmosphäre begeistert, wie Licht und Schatten das Gemäuer des Bauwerks verändert, malte der Künstler eine Serie der Kathedrale von 33 Gemälden. Diese Bilderserie gilt als Höhepunkt seiner Schaffensphase.

Rouen - Tour Saint-Romain und Tour de Beurre Kathedrale Notre-DameMit dem Bau der Kathedrale wurde Anfang des 12. Jahrhunderts auf den Fundamenten einer aus dem 4. Jahrhundert errichteten romanischen Basilika begonnen. In den darauffolgenden Jahren durchlief die Kathedrale verschiedene Bauphasen. Fertiggestellt wurde sie Mitte des 13. Jahrhunderts. Später erhielt das Kirchengebäude weitere Ausbauten und Verschönerungen an der Westfassade.

Rouen - Kathedrale Notre-Dame VierungsturmVon der Kathedrale Notre-Dame ragen sieben Türme in den Himmel. Der schon von weitem sichtbare 151 Meter hohe Glockenturm gilt als höchster Turm Frankreichs. Der im 12. Jahrhundert aus Holz errichtete Turm wurde im 16. Jahrhundert ersetzt und erhielt im 19. Jahrhundert eine gusseiserne Spitze. Die Westfassade des Kirchengebäudes wird von zwei Türmen eingerahmt. Auf der linken Seite befindet sich der 82 Meter hohe Tour Saint-Romain. Die rechte Seite der Fassade schmückt der im Flamboyant-Stil errichtete 75 Meter hohe Tour de Beurre ("Butterturm"). Der in der Spätgotik verwendete Baustil beeindruckt durch ein reichhaltiges Dekor.

Rouen - Kathedrale Notre-Dame Tour de Beurre (Butterturm)Der Butterturm erhielt seinen Namen aufgrund eines alten Brauchs. Während der Fastenzeit war der Verzehr von Butter untersagt. Um dieses Verbot zu umgehen, erkauften sich reiche Bürger das Recht, trotzdem Butter zu konsumieren. Aus den Einnahmen der Spenden an die Kirche finanzierte sich dann der Bau des Glockenturms, der im Jahre 1506 vollendet wurde.

Lesen Sie auch:
Le Gros-Horloge - Große astronomische Uhr in Rouen

Das könnte Sie auch interessieren:

Reisen in der Normandie - Wildes Meer, steile Küsten und idyllische Natur

Normandie

Reisen in der Normandie - Wildes Meer, steile Küsten und idyllische Natur

Die Normandie im Norden Frankreichs lockt mit ungetrübter Natur und stimmungsvollen Küstenabschnitten. In der Normandie bieten Städte und reizvolle Landschaften unzählige Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnisse. mehr...